Wahrscheinlichkeit unabhängiger Berater: Wiederbelebung der britischen Wirtschaft im ersten Halbjahr

forex

Wahrscheinlichkeit unabhängiger Berater: Wiederbelebung der britischen Wirtschaft im ersten Halbjahr

Das Wirtschaftswachstum im Land besteht aus einer Vielzahl verschiedener Faktoren, und die kumulativen Auswirkungen aller Faktoren machen das Endergebnis aus.

7. Juli 2014 – In ähnlicher Weise wie das Wirtschaftswachstum des Vereinigten Königreichs zu verstehen, ist es wichtig, die Auswirkungen verschiedener wirtschaftlicher Faktoren wie Arbeitslosigkeit, Investitionen, Bruttoinlandsprodukt, Inflation, Leistung, Kraftstoffverbrauch und vieles mehr zu bestimmen.

im allgemeinen wurde festgestellt, daß sich die wirtschaftlichen Faktoren in eine starke und positive Richtung bewegen, um sicherzustellen, dass sich die wirtschaftliche Lage des VEREINIGTEN Königreichs und des Vereinigten Königreichs nach der Rezession wieder zu entwickeln beginnt und sich wieder erholt. Laut einem kürzlich veröffentlichten Bericht der Bank of England sind hohe Zinsen der britischen Wirtschaft gestiegen. Die Ergebnisse für das erste Quartal des Jahres werden ein Wachstum von 0,8 % zeigen, da das Wirtschaftswachstum steigt, die Arbeitslosigkeit weiter sinken wird und die Inflation ihr Ziel von 2 % nähert.

Die Produktion im Vereinigten Königreich ist im ersten Quartal 2014 schätzungsweise um 3,1 % gestiegen, wobei mehrere Pfeile ein deutlich stärkeres Wachstum aufweisen. Während der Akquisitionsphase wies er darauf hin, dass das verarbeitende Gewerbe im Laufe des Jahres stetig zu wachsen begann, so Markit. Dieser Anstieg hat seit mehr als drei Jahren zur Schaffung von Schnellpreisen in der Branche geführt.

auch die Beschäftigung hat rasch zugenommen. Eine Umfrage aus der Arbeitswelt zeigt, dass die Arbeitslosenquote im Februar unter die Verbrauchsgrenze von 7 % fallen wird. Dies ist nun die niedrigste Quote in den letzten fünf Jahren. Daher prognostiziert Goldman Sachs, dass die Arbeitslosigkeit in diesem Jahr von 6,8 % auf 6,5 % sinken wird.

Goldman Sachs prognostiziert für das laufende Jahr einen Rückgang der Inflationsprognose des Verbraucherpreisindex von 1,7 % auf 1,5 %.

auf dem Wohnungsmarkt stiegen die Renovierungen im Prozess des Betriebs im Vergleich zum Vorjahr um ein Drittel. Die Ausgaben für den Wohnungsbau stiegen um etwa 10 %, was im Großen und Ganzen auf einem deutlichen Anstieg der Investitionen in den Wohnungsbau beruhte.

Ich war in den letzten drei Jahren sehr schwach, das Wachstum des Privatsektors hat begonnen zu wachsen, obwohl es unter den festgelegten Standards bleibt.

Schließlich erreichte Sterling mit 1,7149 USD den höchsten Stand gegenüber dem Dollar seit sechs Jahren mit einem Anstieg der Kosten um 10 % gegenüber dem Vorjahr.

in der britischen Wirtschaft hat sich im ersten Halbjahr 2014 außergewöhnlich gut abgetan. Infolgedessen hoben sogar die Analysten von Goldman Sachs ihre Prognose für das Wirtschaftswachstum an. Analysten prognostizieren bereits, dass das Bruttoinlandsprodukt in diesem Jahr um 3,4 % statt um 3 % wachsen wird.